Infos über Araté

• Elektrosmog Entstörung
• UMH Handy Chip
• OptiSanPro Lichttherapie

• Oberon Diagnose & Therapie
• Vitalfeld Therapie
• Global Diagnostic
• Elektroakupunktur EAV
• Säure-Basen-Regulation
• Schwermetallausleitung
• Darmregeneration


Home
Säure-Basen-Gleichgewicht

Alle Krankheiten werden durch ein saures Milieu gefördert. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass jede körperliche Krankheit und jedes psychische Unwohlsein mit einer Übersäuerung einhergehen. Müdigkeit, Energielosigkeit, Antriebsschwäche, Depressionen, Konzentration- und Merkstörungen, kalte Hände und Füße, Allergien, Gelenks- und Muskelschmerzen, Ekzeme, Haarausfall, Gastritis, Verstopfung und Durchfall sind grundsätzlich begleitet von einem Absinken des Organismus in ein saures Milieu.

Aussprüche wie "Ich bin sauer" spiegeln die körperliche Realität wider. Parasiten wie Pilze, Darmegel, Würmer, Viren und schlechte Bakterien vermehren sich, sofern das Säure-Basen-Gleichgewicht gestört ist.

Wodurch entsteht die Übersäuerung des Körpers?

Unsere überraffinierte und denaturierte Nahrung führt dem Körper täglich 80 - 90% säurebildende Stoffe zu. Die meisten Nahrungsmittel, die wir gewohnt sind - Zucker, Süßstoffe, Süßspeisen, Getreide, Sauermilchprodukte, Käse, Brot, Fleisch und vieles mehr bilden Säuren im Körper.
Der Mensch ist biologisch gesehen ein basisches Wesen.

Das Blut ist und muss ständig basisch bleiben (pH 7,35 - 7,45). Geringste Abweichungen würden sich lebensbedrohlich auswirken. Alle Zellen werden vom basischen Blut versorgt. Das menschliche Leben entwickelt sich neun Monate lang in einem basischen Fruchtwasser (pH 8 - 8,5). Der Großteil allen Lebens stammt aus dem Meer. Zweidrittel der Erdoberfläche besteht aus dem basischen Lebenswasser mit einem pH-Wert von 8,0 - 8,5.

Der pH-Wert der Körperflüssigkeiten

  • Blut 7,35 - 7,45
  • Speichel 7,5
  • Bauchspeichel 8,8
  • Harn 6,5 - 7,0
  • Fruchtwasser 8,0 - 8,5
  • Samenflüssigkeit 7,5 - 8,0

Der Magen mit einem pH-Wert von 1,5 und das Vaginalsekret mit einem pH-Wert von 3,5 benötigen ein großes basisches Reservoir, um ihren natürlichen Säurewert aufrecht erhalten zu können.

Die Bedeutung des Säure-Basen-Gleichgewichts für unsere Gesundheit:

  • Das Säure-Basen-Gleichgewicht ist die Basis für alle Lebensvorgänge im gesamten Organismus.
  • Durch das Säure-Basen-Gleichgewicht werden alle Funktionen des Körpers wieder regulationsfähig.
  • Das Säure-Basen-Gleichgewicht ist die Voraussetzung für das Ansprechen aller Therapien wie z. B. Vitalfeld-Therapie, Akupunktur, Magnetfeldtherapie, Homöopathie, Bachblüten, etc. Diese können nur reduziert oder gar nicht wirken, solange sich das Körpergewebe in einer Säurestarre befindet.
  • Ein Säure-Basen-Gleichgewicht wird durch basische Mineralien (Natrium, Kalium, Magnesium und Calzium) erreicht, wobei auf das Natrium der größte Wirkanteil entfällt.
  • Die körperliche Gesundheit ist von einem reichlichen, basischen Mineralstoffdepot abhängig. Das Verhältnis von Calzium/Magnesium Anteilen muss genau stimmen. Ein ausgewogenes Natrium/Kalium Verhältnis ist die Grundvoraussetzung für alle Zellfunktionen des Körpers.
  • Der Körper kann keine eigenen Mineralien produzieren. Diese müssen zugeführt werden, sonst nimmt der Körper diese Mineralien zum Neutralisieren der Säuren aus seinen eigenen Mineralstoffdepots.

Trinken Sie täglich 2-3 Liter >> ganzheitlich aufbereitetes Wasser!
Siehe >> Trinkwasserfilter, Trinkwasseraufbereitung, Trinkwasserenergetisierung

Weitere Informationen, Termine, die Produkte erhalten Sie im:

Araté-Institut
Praxis für Naturheilkunde &
holistische bioenergetische Medizin

A- 5061 Salzburg-Elsbethen, Gen.-Alboristr. 19
Tel./Fax: +43 (0) 662- 626671
e-mail: institut@arate.at

 

Vitalfeldtherapie

Oberon Diagnose und Therapie

Elektroakupunktur
Elektroakupunktur EAV
Sango Meereskoralle

Sango Meereskoralle

Liquid Alfalfa Chlorophyll

Säure-Basen-
Regulation

Entsäuern - basisch ernähren - basische Körperpflege

nach oben